Suche
  • Sabine Moreno

Lockdown – Chance für eine (berufliche) Neuorientierung




Seit Corona unseren Alltag bestimmt, häufen sich in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis unzufriedene Stimmen über die jeweils aktuellen Jobsituationen, in denen sie sich befinden. Mir scheint so, als ob die Corona Pandemie als Booster wirkt und Missstimmungen ans Tageslicht bringt, die vorher noch nicht so präsent waren.


Ich erkläre mir das so – wenn aktuell unser Sicherheitsgefühl sowieso gerade einer starken Prüfung unterliegt – nichts ist mehr wie es war, keiner weiß wie lange das noch so geht, ob es ein „normal“ wieder geben wird, dann ist es durchaus denkbar, dass der Ein oder Andere auch den Stellenwert von Arbeit oder vom aktuellen Job in Frage stellt. Es rüttelt uns und unser bisher doch sehr sicheres Leben gehörig durch. Eventuell kommen Gedanken an die Oberfläche, dass vielleicht doch nicht alles so sicher, vorgegeben, kontrollierbar ist. Daraus ergeben sich Schlüsse, seine Lebensbereiche mal einer Überprüfung zu unterziehen und wenn ich schon nicht weiß, wann es wie weitergeht, dann sollte ich das für mich Optimale herausholen.


Doch was ist das Optimale? Der Job, in dem ich am meisten Geld verdiene? Oder in dem ich mehr Freizeit habe, um mich wieder verstärkt meiner Familie und meinen Freunden zu widmen? Es gibt unzählige weitere Kriterien. Die Antworten auf diese Fragen sind hoch individuell und eine in der Vergangenheit getroffene Entscheidung für einen Job, könnte aktuell ins Schwanken geraten. Sich bewusst zu hinterfragen, zu reflektieren, kann zu Beginn sicherlich Ängste und weitere Unsicherheiten auslösen. Geht man den Weg jedoch weiter und kommt zu einer Lösung, die für einen selbst wertvoll ist und die eigenen Bedürfnisse berücksichtigt, kann der Weg durch die Angst ein befreiender werden.


Endlich das machen, was ich WIRKLICH will? Was mir gut tut? Was meinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht? Wie klingt das für Sie?


Es ist wahrscheinlich, dass wir noch bis ins kommende Jahr hinein mit Corona Beschränkungen und Lockdown Maßnahmen zu rechnen haben. Dies bedeutet, dass wir grundsätzlich mehr Zeit mit uns selbst haben können. Warum nicht diese Zeit des Rückzugs nutzen, um den Prozess der beruflichen Neuorientierung starten? Ein Ergebnis könnte sein, dass Sie mit einem persönlichen Plan aus der Krise hervorgehen! Werden Sie zum Gestalter Ihres Lebens.


In einem Coaching kann ich Sie dabei begleiten, den Prozess in eine berufliche Neuorientierung zu gehen. Dies kann sich rein auf Ihre Jobsituation beziehen, eventuell ist es auch hilfreich sämtliche Lebensbereiche zu „beleuchten“. Entfalten Sie Ihr Potenzial und machen Sie, was Sie wirklich wollen.


Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.



Coaching richtet sich an gesunde Menschen und ersetzt keinen ärztlichen Rat und keine Psychotherapie.


94 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen